Spannende Geschichten und Basteln

18.12.2007
Mainpost 18.12.2007

HERLHEIM

Spannende Geschichten und Basteln

Adventsprogramm der Pfarrei kommt bei den Kindern ausgezeichnet an

 

(bap) Auf der Stadtmauer von Bethlehem sitzt der Wächter Jakob und beobachtet das Geschehen rings um die Stadt. Aus allen Himmelsrichtungen kommen zahllose Menschen auf seine Heimatstadt zu, andere wiederum gehen von Bethlehem weg.

Diesem Beginn einer Geschichte aus dem Munde von Pfarrer Andreas Engert lauschten etwa 20 Kinder aus Herlheim, Zeilitzheim und Kolitzheim. Seit dem 1. Dezember treffen sich interessierte Jungen und Mädchen jeden Tag um 17 Uhr im Pfarrhaus und hören immer eine neue Geschichte rund um die Geburt Jesu, wobei neben Maria und Josef der Esel „Aaron“ eine wichtige Rolle spielt.

 

Dem Wächter Jakob gefällt diese neu entstandene Unruhe überhaupt nicht, erfuhren die Kinder weiter. „Alles nur, weil Kaiser Augustus diesen unglückseligen Befehl gegeben hat“, denkt er und wünscht sich einen neuen König, einen Messias, einen Helfer. Da bricht plötzlich das Licht des Sterns, den er schön längere Zeit beobachtet, durch die Wolken und leuchtet auf eine junge Frau, die auf einem Esel reitet, den ein kräftiger Mann durch das Tor nach Bethlehem hineinführt. Da gehorcht Jakob einer inneren Stimme und bläst laut auf seiner Trompete.

 

In den zwei vergangenen Adventswochen hörten die Kinder von Pfarrer Engert oder seinen Helfern schon so manche spannende Geschichten. So zum Beispiel von der Verkündigung bei Maria, vom Aufruf zur Volkszählung, von der Entdeckung eines hellen Sterns und den drei Weisen, die ihm folgten. Weiter konnten sie viele Erlebnisse von Maria, Josef und Esel Aaron auf der weiten Reise von Nazareth nach Bethlehem miterleben. Zum Schluss der Vorlesung durfte eines der Kinder immer ein Türchen am Adventskalender entfernen, auf dem dann ein zur Geschichte passendes Bild sichtbar wurde.

 

Noch interessanter liefen die Samstagnachmittage ab. Großen Spaß bereitete da den Kindern das Basteln. So stellten sie bereits mit Hilfe von Wolle Schafe her und aus einem Socken wurde eine Handpuppe, der Esel „Aaron“. Eine Krippe, im Scherenschnittverfahren gebastelt, wird mit einem Teelicht dahinter wunderbar leuchten. Auch am kommenden Samstag werden sich die Kinder wieder zu einem kurzweiligen Bastelnachmittag im Pfarrhaus treffen.

 

Die letzte Geschichte wird dann an Heilig Abend in der Kindermette in der Katholischen Kirche in Zeilitzheim um 16 Uhr vorgelesen. Natürlich wird dann auch das letzte Fenster am Adventkalender geöffnet. Außerdem werden dann die Bastelarbeiten der letzten Wochen gezeigt.

 

Zu den News