Sternenaktion bringt 18.165 Euro

03.12.2018

Mainpost 01.12.2018

Stammheim

Sternenaktion bringt 18.165 Euro

Der Arbeitseinsatz von Adolf Weissenseel hat sich gelohnt. Ein ganzes Jahr lang zimmerte der Stammheimer Rentner über 1500 Sterne aus Leimholz. Beim traditionellen vorweihnachtlichen Verkauf fanden die filigranen Schmuckstücke reißenden Absatz. Den stolzen Erlös von 18.165 Euro spendete der rüstige Senior zu gleichen Teilen an die Station Tanzbär der Kinderklinik Mönchberg und Missio in Würzburg, an die Lebenshilfe Schweinfurt und an die Mainfränkischen Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Kitzingen. Der unermüdliche Senior überreichte drei Schecks mit jeweils 6055 Euro an die Vertreter der Einrichtungen. Über die außergewöhnliche finanzielle Unterstützung freuten sich Thomas Dambach und sein Kollege Simon Haupt von den Mainfränkischen Werkstätten, Brigitte Kaiser von der Station Tanzbär und Christiane Alfes von der Lebenshilfe Schweinfurt (Frühförderstelle). Die Benefiz-Aktion des heute 84-jährigen Rentners fand bereits zum elften Mal statt. In diesen elf Jahren kamen insgesamt 124.000 Euro zusammen, die der Handwerker komplett einer guten Sache zukommen ließ. Bei der Scheckübergabe dankte Adolf Weissenseel der Firma Holzkraus in Schweinfurt, die das gesamte Fichtenleimholz für die Spendenaktion gestiftet hatte. Sein Dank galt auch seinem Sohn Dieter Weissenseel, in dessen Zimmerer-Werkstatt er sägen, bohren und schleifen durfte. Der Betrieb stellte auch die Maschinen und den Strom unentgeltlich zur Verfügung. Überglücklich dankte Adolf Weissenseel "allen, die seit Jahren die Idee unterstützen", darunter die Familienangehörigen und Freunde, ohne deren Mithilfe der Verkauf nicht machbar gewesen wäre.

 

Zu den News