SV: Beim zweiten Wahltermin ging alles ganz schnell

29.05.2018

Mainpost 29.05.2018
Herlheim

SV: Beim zweiten Wahltermin ging alles ganz schnell

Nachdem beim ersten Termin bei den Neuwahlen des Vorstands des Sportvereins Herlheim 1947 die Posten des Vorsitzenden und des Kassiers nicht besetzt werden konnten, ging beim zweiten Wahltermin alles ganz schnell. Der Vereinsvorstand hatte sich im Vorfeld zusammen gesetzt und sich auf eine breitere Streuung der Arbeiten im Verein durch eine vierte Person im Wirtschaftsausschuss geeinigt. Unter dieser Bedingung stimmte Konrad Johanni zu, erneut das Amt des Vorsitzenden zu übernehmen, und Oskar Wiesmann ist weiterhin Kassier. Als vierter Mann im Wirtschaftsausschuss wird Frank Wiegand, hier vor allem für die Kasse, zuständig sein und somit den Vorsitzenden entlasten.

Unser Bild zeigt die bei der Wahl anwesenden Funktionäre des Sportvereins: (von links) Lisa Johanni (Abteilungsleiterin Korbball), Michael Fledering (Abteilungsleiter Fußball), dritter Vorsitzender Stefan Scheidl, Frank Wiegand (Wirtschaftsausschuss), zweiter Vorsitzender Frank Hußlein, Kassier Oskar Wiesmann, Vorsitzender Konrad Johanni, Schriftführerin Sarina Johanni, Winfried Zachmann (Wirtschaftsausschuss). Es fehlen: Sandra Schaar und Christoph Johanni (beide Wirtschaftsausschuss), Platzkassier Bruno Ludwig, Hausmeister Peter Götz, Ewald Kopp und Axel Seidler (beide Kassenprüfer), Daniel Bätz (Öffentlichkeitsarbeit), Elmar Johanni (Fußballjugend).

Zu den News