Traumhochzeit im Weinberg: Happy End nach Corona-Absage

14.08.2020

Mainpost 14.08.2020

Zeilitzheim

Traumhochzeit im Weinberg: Happy End nach Corona-Absage

Im Frühjahr diesen Jahres war die große Hochzeit von Martin Mößlein und Eva Ziegler aus Zeilitzheim wegen der raschen Ausbreitung des Corona-Virus geplatzt, eine Feier zu diesem Zeitpunkt noch völlig undenkbar. Zahlreiche Umplanungen wurden notwendig und es war ungewiss, ob heuer noch ein Fest möglich sein wird.

Aber es hat geklappt: gut vier Monate später fand für die Beiden eine Traumhochzeit in mitten der Zeilitzheimer Weinberge statt. Auf dem Heiligenberg nahe der Weinbergshütte gab sich das Paar bei hochsommerlichen Temperaturen das Ja-Wort und feierte anschließend mit Familie, Freunden, Kollegen und Bekannten. Die Trauung wurde von Florian Prosch gehalten.

Bräutigam hatte extra einen Bereich im Weinberg freigehalten

Mit begrenzter Personenzahl, um die aktuellen Regelungen für private Feiern im Außenbereich einzuhalten, feierte das Paar nach der Zeremonie. Im Weinberg war alles vorbereitet und liebevoll dekoriert worden. Schon vor einigen Jahren hatte der ausgebildete Winzer Martin Mößlein bei der Neuanlage eines Weinbergs ein circa 500 Quadratmeter großes Areal freigehalten, um seinen Traum von einer Hochzeit im Weinberg wahr werden zu lassen.

Die Location hätte ohnehin passender nicht sein können, denn Martin wuchs im Familienweingut Mößlein, das er inzwischen von Vater Reiner übernommen hat, auf. Seit vielen Jahren steckt er sein Herzblut in die Arbeit rund um den Wein. Hinzu kommt, dass sich Martin und Eva (geb. Ziegler aus Greßthal/Wasserlosen) im Sommer 2012 bei einer Planwagenfahrt des Weinguts durch die Weinberge kennengelernt hatten. Der Wein hat Martin und Eva zusammengeführt und wird sie immer eng verbinden.

Zu den News