Von der Traumzeit bis zur Löschzeit

24.05.2017

Mainpost 24.05.2017

 

ZEILITZHEIM

Von der Traumzeit bis zur Löschzeit

Die Kinder des Kindergartens Zeilitzheim nahmen die Besucher beim mittlerweile traditionellen Sommerfest am Gänsewasen heuer mit auf eine große Zeitreise

Wie in den vergangenen Jahren veranstaltete der Kindergarten das Fest mit der Feuerwehr. Auf die Traum-, Eis- und Ritterzeit folgte in der Aufführung daher nicht ohne Grund die Löschzeit. Mit einstudierten Tänzen und Liedern zum Thema begeisterten die Kinder und ihre Erzieherinnen die Zuschauer. Als kleines Geschenk für die Zeilitzheimer Feuerwehr hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen (Leitung: Maria Brand) einen Hydranten gebastelt.

Kommandant Jonas Redweik zeigte sich darüber erfreut und sprach in diesem Zusammenhang auch den Mangel an Feuerwehrleuten an. Er hoffe, so der Kommandant, dass die jetzigen Kindergartenkinder in zehn Jahren Teil seiner Feuerwehr werden. Zudem gab er bei der Gelegenheit einen kurzen Abriss über die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr.

Auch nach der Vorführung war für die Kinder einiges geboten. Neben einem aufgebauten Parcours durften sie eine Fahrt im Feuerwehrauto miterleben. Des Weiteren hatten die Verantwortlichen des Kindergartens wieder eine Tombola mit vielen Preisen organisiert. Sowohl das Kindergartenteam als auch die Feuerwehr freuten sich über die gut funktionierende Zusammenarbeit beim Fest.

Schon am Abend zuvor hatte die Zeilitzheimer Feuerwehr unter dem Motto „Gänsewasen in Flammen“ die Dorfbewohner zu Speis und Trank eingeladen.

Zu den News