Von gesunder Ernährung und viel Bewegung

11.06.2019

Mainpost 11.06.2019

 

Kolitzheim

Von gesunder Ernährung und viel Bewegung

inen ungewöhnlichen, interessanten allerdings teilweise aber auch anstrengenden Stundenplan absolvierten die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Kolitzheim in den letzten fünf Tagen vor den Pfingstferien. In der Projektwoche "Gesund und fit" drehte sich an den drei Schulstandorten in Herlheim, Stammheim und Zeilitzheim alles um dieses Thema. Dabei sollten die Kinder erfahren, wie wichtig ausreichende Bewegung sowie eine ausgewogene Ernährung für ihre gesunde körperliche und geistige Entwicklung und die Leistungsfähigkeit sind.  

So durften unter Anleitung von Handballern aus Gerolzhofen alle Schüler und Schülerinnen bei einem Handballtraining ihre Geschicklichkeit in dieser Sportart beweisen. Nach den ersten Übungen und dem Erlernen des Umgangs mit dem Ball war dann bei kleinen Wettkämpfen der Kampfgeist gefragt.

In einer Bewegungslandschaft konnten sich die Kinder an Geräten, Sprossenwänden, Kästen oder an Seilen austoben. Auch am Laufprojekt "Lauf dich fit" des Bayerischen Leichtathletikverbandes nahmen alle Klassen teil, wofür im Vorfeld in den Sportstunden trainiert worden war. Den Abschluss bildete in der Projektwoche die sogenannten "Lauf-Challenge", bei der die Schülerinnen und Schüler 15 Minuten oder sogar 30 Minuten ausdauernd und ohne Gehpause laufen sollten. Dabei zeigte so manches der Kinder einen unerwarteten Ehrgeiz und übertraf damit die Erwartungen ihrer Lehrerinnen. Als Anerkennung für den Lauf erhielten sie je nach Dauer eine Urkunde des Bayerischen Leichtathletikverbandes der Stufe eins beziehungsweise zwei.

Auch Entspannung ist förderlich für die Gesundheit, lernten die Kinder im Laufe der Woche. So nahm jede Klasse an einem Klangschalenerlebnis teil. Unter Anleitung einer Entspannungstrainerin und Klangtherapeutin durften die Kinder selbst unterschiedliche Klangschalen zum Schwingen bringen und konnten Schwingungen von Wasser in der Klangschale beobachten. In der Entspannungsphase erlebten sie, mit je einer Klangschale auf dem Rücken, bei einer Entspannungsgeschichte die Wirkung solcher Klanganwendungen.

Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin konnten die Schüler und Schülerinnen Entspannung auch in der Form erleben, dass sie beispielsweise anhand einer Geschichte an einer Phantasiereise teilnahmen und dabei die Wirkung einer Partnermassage oder eines Igelballes genossen. Wegen Erkrankung der Trainerin musste allerdings ein Yoga-Schnupperkurs entfallen. Nach den Pfingstferien wird dieser  nachgeholt werden.

Großen Wert legten die Lehrerinnen bereits vor der Projektwoche auf die Vermittlung einer gesunden Ernährung. Dabei lernten die Schüler und Schülerinnen gesunde Lebensmittel auch anhand der Lebensmittelpyramide kennen. Davon, dass solche Nahrungsmittel wunderbar munden können, wurden sie bei einem gesunden Pausenfrühstück, das Eltern vorbereitet hatten überzeugt. Dabei gab es beispielsweise Frischkäse- und Butterbrote mit lustigen Gemüsegesichtern und reichlich Obst. Die Kosten für die Zutaten hierfür hatte der Elternbeirat, ebenso wie die für das Klangschalenerlebnis, übernommen.

Neben diesen Aktionen für alle drei Schulstandorte gab es auch interne Veranstaltungen. So vermittelte in Zeilitzheim eine Physiotherapeutin den Kindern die richtige Haltung für einen gesunden Rücken und in Herlheim konnten sie sich mit Musik entspannen. In Stammheim gab es einen besonderen Spieleparcours mit Laufkärtchen und Stempel zur Belohnung.

Insgesamt war die Woche teilweise zwar sehr anstrengend, sie hat aber auch riesigen Spaß gemacht, lautet das Resümee einiger befragter Schüler und Schülerinnen. Die Aktionstage sollen im nächsten Jahr wieder stattfinden, wünschen sie sich.

 

Zu den News