Von Messen bis zum Wein-Event

18.02.2006

Mainpost 18.2.2006

 

Von Messen bis zum Wein-Event

 

Zeilitzheim/Donnersdorf Weine, nach modernsten Methoden sorgfältig an- und -ausgebaut, in ihrer Frische und Fruchtigkeit den Trend der Zeit aufgreifend, ohne die fränkische Herkunft zu verleugnen. Das ist die Philosophie des Weinsortimentes "der Franke", dessen dritter Jahrgang am 1. März auf den Markt kommt.

"Die Qualität des Weines wird vom Weinberg bis zur Abfüllung ständig überwacht. Wir haben festgeschriebene Richtlinien. Dazu gehört, nur gesundes, vollreifes Lesegut zu verwenden, die Menge durch qualitätsverbessernde Maßnahmen im Weinberg zu reduzieren und auch, die Trauben nur in den Morgenstunden zu ernten. Durch die langsame Kalt-Vergärung bleibt die Kohlensäure im Wein und die Aromastoffe entfalten sich besser. Die Weine schmecken citrusartig und frisch-fruchtig", beschreibt der Vorsitzende der Winzergruppe "der Franke", Reiner Mößlein (Zeilitzheim) das, was den Wein "der franke" zu dem macht, was er ist: qualitativ gut und stark nachgefragt.

"Wir sind eine homogene Gruppe. Die Mitglieder sind zwischen 35 und 55 Jahre alt. Acht- bis zehnmal pro Jahr treffen wir uns, um unsere nächsten Ziele und Veranstaltungen zu besprechen, aber auch, um einmal zusammen zu feiern. Es macht Spaß, mit der Gruppe zu arbeiten", sagt Mößlein. Viele Preise bei Weinprämierungen haben die Mitglieder der Gruppe schon bekommen. Und in der Fachpresse taucht der Begriff "Der Franke" immer öfter auf. Bei Messen wie der Consumenta oder der Grünen Woche ist "der franke" immer häufiger vertreten. Auch bei der Bundesgartenschau in München gab es "Der Franke" in zwei Gastronomie-Zelten. Als absatzfördernd erweist sich auch die Zusammenarbeit mit einer großen Kinokette unter dem Slogan "kino & vino". Demnächst bei der Wahl der Fränkischen Weinkönigin am 16. März in Volkach wird die Zeilitzheimer Weinprinzessin Jennifer Herbert, eine der fünf Kandidatinnen, einen Wein der Gruppe "Der Franke" vorstellen.

Erstmals bietet die Winzergruppe heuer vom 14. bis 16. Juli ein Weinwochenende an. Das Wein-Event in Taubertal und Steigerwaldvorland wird gestaltet von Robert Krüger (Donnersdorf), Martin Mößlein (Zeilitzheim), Peter Götz (Zell), Birgit Sauer (Nordheim) und Udo Engelhardt (Röttingen). Die Fünf sind Mitglieder der Winzergruppe und ausgebildete Gästeführer des Vereins "Weinerlebnis Franken".

Zu den News