Waghalsige Spritztour - mit einem Feuerwehrauto

10.09.2007

Mainpost 10.9.2007

 

KOLITZHEIM

Waghalsige Spritztour - mit einem Feuerwehrauto

 

Filmreife Szenen müssen sich am frühen Samstagmorgen in Kolitzheim (Kreis Schweinfurt) abgespielt haben: Ein Unbekannter machte eine Spritztour durch den Ort - mit einem Feuerwehrauto. Dabei wäre es fast zum Unglück gekommen.

Bei seiner gefährlichen Runde durch den Ort hätte der Unbekannte beinahe eine 26-Jährige überfahren. Die Frau konnte sich im letzten Moment durch einen Sprung zur Seite retten.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Unbekannte am Samstag gegen 2.30 Uhr ins Kolitzheimer Feuerwehrhaus eingestiegen. Dort öffnete er von innen das Rolltor, stieg ins Feuerwehrauto und warf den Motor an. Der Zündschlüssel steckte.

Zur gleichen Zeit klang auf dem Festplatz neben dem Rathaus das Kolitzheimer Dorffest aus. Die Beamten gehen davon aus, dass der Unbekannte dort "zuvor munter beim Beatabend mitgemischt hatte", wie sie in ihrer Mitteilung schreiben. Viel Schwung hatte er zumindest bei seiner waghalsigen Fahrt durch den Ort. Denn als er von der Schweinfurter Straße in die Rathausstraße einbog, kriegte er die Kurve nicht und fuhr in einen Acker. Dort saß gerade eine 26-jährige Festbesucherin auf einem Stein. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sie sich vor dem Feuerwehrauto retten.

Das brachte den offensichtlich jungen Fahrer allerdings nicht davon ab, seine Tour fortzusetzen. Er manövrierte zurück auf die Straße und fuhr flott durch die Rathausstraße. Dabei blieb er mit der linken Fahrzeugseite an einer Hausmauer hängen. Seine Fahrt ging weiter am Fest vorbei und dann über die Lindacher Straße zurück zum Feuerwehrhaus.

Dort bewies er gewissen Ordnungssinn. Denn er parkte das Auto wieder rückwärts ein und schloss das Rolltor. Noch bevor Zeugen der Spritztour am Feuerwehrhaus eintrafen, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Die Polizei rätselt deshalb, um wen es sich handelt. Wer Hinweise geben kann, sollte sich unter Telefon (09722) 9444-0 melden.

Mainpost 10.9.2007

Frau fasst bei Spritztour erfasst

KOLITZHEIM

(novo) Am frühen Samstagmorgen hat ein Unbekannter eine Spritztour mit dem Kolitzheimer Feuerwehrauto unternommen. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken hervor.

Bei seiner Runde durch den Ort erfasste er fast eine 26-Jährige und blieb an einer Hausmauer hängen.

Nachdem er sein Gefährt wieder ordnungsgemäß im Feuerwehrhaus abgestellt hatte, verschwand der Unbekannte unerkannt.

Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 5000 Euro belaufen.

Zu den News