Wallfahrt zu Maria im Sand

09.07.2019

Mainpost 09.07.2019

Unterspiesheim

Wallfahrt zu Maria im Sand

Zur frühen Stunde am Sonntag, um 4 Uhr, machten sich 49 Wallfahrer aus Unter- und Oberspiesheim sowie Gernach auf den Weg zur Wallfahrtskirche Maria im Sand nach Dettelbach. "Sei gegrüßt, o Gnadengarten" lautete das Motto für das Dettelbacher Wallfahrtsjahr 2019, zu dem Gebete und Texte vorgelesen wurde.
Den Fußwallfahrer stärkten die zahlreichen Fahrradfahrer und Gläubigen, die mit dem Auto zur Wallfahrtskirche kamen, den Rücken.
Uwe Hartmann, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Maria im Sand" Dettelbach, bedankte sich für die Durchführung und Vorbereitung der Wallfahrt. "Im Garten gib es immer was zu zupfen und zu ernten und beides wünsche ich uns bei unserer Glaubens- und Lebenspflege", so Pfarrer Thomas Amrehn in seiner Predigt, der den 24 Kilometer langen Weg begleitete.
Das Vorbeten übernahmen auf der Strecke Anita Köhler aus Oberspiesheim, Alexandra Göbel aus Unterspiesheim und Doris Berchtold aus Gernach.
Der älteste Teilnehmer war 82 Jahre alt.

 

Zu den News