Wasser im Feuerwehrhaus

10.07.2015

Mainpost 10.07.2015

 

KOLITZHEIM

Wasser im Feuerwehrhaus

FFW-Haus:

Beim Starkregen vor wenigen Tagen sei ins Feuerwehrhaus Unterspiesheim massiv Wasser eingedrungen, berichtete Eric Dittmann in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Hier fasse die Dachrinne die Wassermengen nicht mehr. Das Problem sei bekannt, sagte Bürgermeister Horst Herbert. Bereits vor einigen Jahren habe man sich damit beschäftigt und damals durch Säuberungsmaßnahmen wohl auch eine Besserung erzielt. Um die Sache endgültig zu beheben, wäre es nötig nicht nur die Rinne, sondern das gesamte Dach auszutauschen, zeigte er sich hilflos. „Irgendwas gehört gemacht“, drängte Martin Mack. Ein Entschluss wurde nicht gefasst.

Begrüßungstafeln:

Weiter beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Gestaltung von neuen Ortsbegrüßungstafeln für die Ortsteile. Bürgermeister Herbert stellte drei Varianten vor. Im unteren Bereich soll in sehr viel Grün die Begrüßung und der Ortsteil erscheinen – zum Beispiel „Willkommen in Stammheim“. Ganz oben wird, ebenfalls auf grünem Grund, der Slogan „Acht Dörfer – eine Gemeinde“ und das Gemeindewappen zu sehen sein. Dazwischen könnten ein oder mehrere Bilder des Ortsteils zu sehen sein. Hierzu, so Herbert, sollen die örtlichen Gemeinderäte über passende Bilder nachdenken. Kosten für eine Tafel: zirka 200 Euro.

Abwassergebühr:

Dieter Dietz wollte wissen, ob zur Berechnung der Abwassergebühren ein Gebäude nachgemessen werden müsste, wenn Änderungen vorgenommen werden. Nein, wenn es nur verputzt und eventuell auch von außen isoliert wird, lautete die Antwort. Wenn in den Stockwerken was verändert werde, würde dies anhand des Bauplanes berechnet.

Abriss:

Einem Bauvorhaben in Unterspiesheim stimmten die Räte einstimmig zu. Hier soll ein Nebengebäude teilweise abgebrochen werden. Die Außenmauern bleiben allerdings stehen. Auf der Südseite des Hauses soll eine Terrasse entstehen.

 

Zu den News