Wenn sich Himmel und Erde berühren

01.08.2009

Mainpost 01.08.2009

KOLITZHEIM/ZEILITZHEIM

Wenn sich Himmel und Erde berühren

 

Abschlussgottesdienst der Grundschule Kolitzheim in der Zeilitzheimer Pfarrkirche

 

Zum Abschlussgottesdienst trafen sich am Donnerstag die Schüler und Lehrer der Grundschule Kolitzheim in der Zeilitzheimer Pfarrkirche. Der Inhalt des Gottesdienstes stand ganz im Zeichen des Themas „Wenn sich Himmel und Erde berühren“.

Gestaltet wurde der Gottedienst von den Kindern der Schulhäuser Herlheim, Stammheim und Zeilitzheim. Mit Flötenspiel, Gesang und einer kleinen Aufführung leisteten sie ihren Beitrag zum Abschlussgottesdienst, der von Pfarrer Andreas Engert geleitet wurde.

Rektor Manfred Erben freute sich in seiner Abschlussansprache, einen solchen Gottesdienst miterleben zu dürfen und dankte den Lehrern und Schülern für ihre Einsatzbereitschaft.

Bürgermeister Horst Herbert wünschte allen Schülern eine schöne Ferienzeit und dankte dem Lehrerkollegium und den Eltern für die Unterstützung und Förderung der Kinder.

Gemeinsam mit Sportlehrer Siegfried Wieland durfte Bürgermeister Horst Herbert dann die Schülerinnen und Schüler auszeichnen, die bei den Bundesjugendspielen als Beste ihrer Klasse abgeschnitten hatten. Im Einzelnen waren dies Jule und Moritz Götz (1a), Hannah Dittmann und Julian Gross (1b), Ronja Hegler und Hannes Wendinger (2a), Sarah Köhler (2b), Emilia Höfer und Kilian Seufert (3a), Sophia Ziegler und Julian Seißinger (3b), Ana-Sofia May und Simon Lange (4a), Anna Völk und Philipp Seißinger (4b).

Erstmals wurde in diesem Schuljahr auch ein Korballturnier für Schulmannschaften ausgespielt. Die Mannschaft der Grundschule Kolitzheim siegte bei dem Turnier und durfte den Wanderpokal der Sparkasse mitnehmen.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten Siline Speth, Maike und Kim Brünn, Jana Drescher, Laura Dorsch, Sophia Krisch, Luisa Wieland, Paulina Höfer, Annika Moller, Lisa Dresch und Anna Völk.

 

Zu den News