Wildschweine von Autos erfasst

21.01.2019

Mainpost 21.01.2019

Kolitzheim

Wildschweine von Autos erfasst

Gleich zweimal machten Autofahrer am Wochenende im Gemeindebereich von Kolitzheim unliebsame Bekanntschaft mit Wildschweinen.

Ein von Unterspiesheim kommender 57-jähriger Mann war am Freitagabend auf der Bundesstraße B286 in Richtung Schweinfurt unterwegs als plötzlich vor Schwebheim eine Rotte Schwarzwild die Fahrbahn kreuzte.

Der Fahrer bremste zwar das Fahrzeug noch stark ab, konnte aber nicht verhindern, dass er das letzte Wildschwein in der Reihe mit dem Wagen erfasste. Das Tier wurden dabei getötet. Der bei der Kollision entstandene Schaden am Pkw Skoda Fabia beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 2000 Euro.

In der Nacht auf Sonntag ereignete sich ein weiterer Unfall mit Wildschweinen  im Gemeindebereich von Kolitzheim. Diesmal befuhr ein 54-Jähriger die Straße von Kolitzheim in Richtung Unterspiesheim. Kurz nach dem Ortsende von Kolitzheim querte wiederum eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn.

Auch diesmal wurde noch der Schwarzkittel am Ende der Rotte von dem Auto erfasst. Da das vermutlich verletzte Tier nach dem Verkehrsunfall das Weite suchte, wurde vorsorglich der zuständige Jagdpächter zwecks der Nachsuche verständigt.

Am Ford Focus des Mannes entstand diesmal ein Sachschaden von rund 500 Euro, teilt die Polizei in Gerolzhofen weiter mit.

 

Zu den News