25-jähriges Bestehen gibt den Ton an

09.11.2006

Mainpost 9.11.2006

 

25-jähriges Bestehen gibt den Ton an

 

GERNACH (ES) Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Gernach stand die Vorbereitung der Feier zum 25-jährigen Bestehen im kommenden Jahr. Mit einem Kommersabend im März 2007 und der Ausrichtung der Blasmusiktage im Juli will man dieses Jubiläum feiern.

Nachdem Schriftführer Thomas Klein die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal lebendig werden ließ, konnte Vorsitzender Matthias Hetterich über achte Auftritte der Musikkapelle im Jahr 2006 berichten.

Wie alljährlich, habe man zum Jahreswechsel das Silvesteranblasen durchgeführt. Hetterich erinnerte ferner an den gemeinsam mit dem Frauenbund Gernach durchgeführten Dorfabend, der ein großer Erfolg gewesen sei. Ferner seien der Sportheimdienst im März zusammen mit der Tischtennisabteilung des TSV Gernach, die Fahrt nach Nürnberg zum Dirigenten Kornel Hetterich sowie die Blasmusiktage im Juli wichtige Ereignisse im Jahreslauf gewesen. Im Rahmen der Blasmusiktage hätte nun schon zum vierten Mal der Dorflauf stattgefunden, der hauptsächlich von der KAB organisiert werde.

Erwähnt wurde ferner der Erwerb von Ausrüstungsgegenständen von den Weidachtaler Musikanten.

Der Chef der Gernacher Musikkapelle machte keinen Hehl daraus, dass ihm die Nachwuchssituation Sorge bereite: der Wegzug vieler junger Menschen aus beruflichen und persönlichen Gründen führe zu einem Rückgang der aktiven Musikanten. Mit einer Werbeaktion im kommenden Frühjahr versuche man, dieser Situation entgegenzuwirken.

Man müsse aber sehen, dass es immer weniger Kinder gebe, und diese durch die zunehmende schulische Belastung auch für das Erlernen eines Instrumentes immer weniger ansprechbar wären.

Der von Bernhard Berchtold in der letztjährigen Mitgliederversammlung angeregte Ausflug ins Vogtland habe aus Termingründen noch nicht stattfinden können, man werde aber einen neuen Anlauf unternehmen, berichtete der Vorsitzende weiter.

An Aktivitäten für das Jahr 2007 ist wieder der Dorfabend, gemeinsam mit dem Frauenbund Gernach verantwortet, geplant. Die Termine: 9. und 10. Februar. Am Ehrenabend am 24. März werde man das 25-jährige Bestehen der Gernacher Musikkapelle gebührend feiern. Bei den Gernacher Blasmusiktagen am 7./8. Juli sind die Hergolshäuser Musikanten zum Auftakt am Samstag zu Gast. Auch der 5. Gernacher Dorflauf werde wieder im Rahmen der Blasmusiktage stattfinden.

Dirigent Alfred Glos berichtete, dass er sich die Dirigentenaufgabe mit Kornel Hetterich teile: Sollte Hetterich beruflich abkömmlich sein, übernehme dieser die Proben und Auftritte, ansonsten er. Auch Glos erwähnte die schwierige Nachwuchssituation, zeigte sich aber optimistisch, dass die Gernacher Musikkapelle ihren Bestand weiter sichern könne. Er erinnerte an die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes zu Allerheiligen auf dem Friedhof, bei dem die Musikkapelle in großer Besetzung angetreten sei.

In Vertretung von Schatzmeister Manfred Schug trug Siegbert Berchtold den Kassenbericht vor. Die Rechnungsprüfer Dieter Arlt und Elmar Werner bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Mit Anregungen aus den Reihen der Mitglieder, wie das 25-jährige Jubiläum gestaltet werden könnte, endete die harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung.

Zu den News