Auf der Suche nach Glück

15.06.2016

Mainpost 15.06.2016

KOLITZHEIM

Auf der Suche nach Glück

Die Kinder des Montessori-Kinderhauses St. Sebastian in Kolitzheim nahmen die Gäste bei ihrer Darbietung im Rahmen des traditionellen Sommerfestes mit auf eine lange Reise.

Auf der Suche nach dem Glück erkundete eines der Kinder zunächst die Natur, begegnete seiner Familie, lernte die vielfältigen Klänge der Musik kennen, spürte die Sonne und spielte zuletzt mit seinen Freunden. All diese Eindrücke packte es in seinen Rucksack und hatte somit am Ende seiner Reise alles im Gepäck, was glücklich macht.

Lieder und Tänze

Mit einstudierten Liedern, Texten und Tänzen passend zum Thema „Ein Rucksack voller Glück“ begeisterten die jungen Schauspieler die Zuschauer.

In der Begrüßung lud Kinderhausleiterin Tatjana Weimer die Gäste ein, den Tag zu genießen, Spaß zu haben und viele Glücksmomente zu erleben. Zudem bedankte sich der Vorsitzende Gerald Grötsch bei den Eltern für ihr Engagement sowie beim Elternbeirat und der Vorstandschaft des Trägervereins für die Unterstützung. Froh waren die Verantwortlichen auch über den tatkräftigen Einsatz der Erzieher-Praktikantinnen des Kinderhauses. Aktuell kümmern sich acht Erzieherinnen und zwei Praktikantinnen im Kolitzheimer Montessori-Kinderhaus um 42 Kinder.

Auftakt des Sommerfestes war ein Gottesdienst im Garten des Kinderhauses mit Pfarrer Ikejiama. Dabei wirkten auch die Kinderhauskinder aktiv mit. Anschließend erwartete die Gäste eine gemütliche Runde bis in die Nacht. Der nächste Tag begann mit einem Frühschoppen, es folgten ein Mittagessen, die Vorführung der Kinder sowie ein buntes Anschlussprogramm mit einer Spielstraße.

 

Zu den News