Besinnliches und Heiteres zum Advent

17.12.2018

 

Mainpost 17.12.2018

Unterspiesheim

Besinnliches und Heiteres zum Advent

Ein abwechslungsreiches Programm mit besinnlichen, aber auch heiteren Elementen hatte das Team des Seniorenkreises Unterspiesheim für die zahlreichen Besucher der Seniorenkreis-Adventsfeier vorbereitet. Zu Beginn hatte die Leiterin des Seniorenkreises, Betty Scheuring, die Gäste begrüßt.

Für die musikalische Begleitung und den musikalischen Rahmen sorgten die "Karedis", Karola und Eduard Weippert. Susi Kobosil trug die Geschichte vom "störrischen Esel" vor. Pfarrer Thomas Amrehn bedankte sich bei Betty Scheuring und ihrem Team für ihren Einsatz im Seniorenkreis während des ganzen Jahres. 

Spontan trug Agnes Leipold das Gedicht "Weihnachten - einst und jetzt" vor.  Das Lied "es wird scho gleich dumpa" steuerte Susi Kobosil gemeinsam mit den Karedis als weitere Überraschung bei.

Zweiter Bürgermeister Martin Mack bezeichnete die Senioren als den "Kitt der Dorfgemeinschaft", weil sie auch in vielfacher Weise aktiv seien, auch in den Vereinen. Mit Blick auf das 40-jährige Bestehen der Gemeinde Kolitzheim mit ihren acht Ortsteilen richtete er den Blick auf die aktuellen Herausforderungen: Schulhausneubau, Situation der Kindergärten, erhöhter Pflegebedarf, bedingt durch den demografischen Wandel. Zunehmend schwierig sei es für die Vereine, Frauen und Männer zu gewinnen, die Verantwortung übernehmen.

Die Vorschulkinder des Kindergartens St. Sebastian sangen das Lied "Macht die Türen auf". Ihr Krippenspiel "Wanja" sorgte immer wieder für Lachen. Bürgermeister Horst Herbert blickte in seiner Ansprache auf die krisenhafte Situation mit Brexit, Trump, Putin, das Attentat in Straßburg: "Die Welt spielt verrückt", so der Bürgermeister. Mit Blick auf die Gemeinde könne man sehr zufrieden sein: das Baugebiet sei mit 38 Bauplätzen schon ausgebucht. In den letzten Jahren sei mehr gebaut worden, als in den 30 Jahren vorher.

Die Planung für das neue Feuerwehrhaus in Unterspiesheim sei in Auftrag gegeben worden, man müsse mit Kosten in Höhe von etwa zwei Millionen Euro rechnen, ebenso hoch seien die Ausgaben für die Erschließung des neuen Baugebiets zu veranschlagen. Die Kindergartenerweiterung stehe an, allerdings trete das Bischöfliche Ordinariat auf die Bremse, sodass weitere Gespräche nötig seien. 

Abschließend übergab die Vorsitzende Betty Scheuring eine Spende des Seniorenkreises in Höhe von 400 Euro an Pfarrer Thomas Amrehn. Er will die Spende für die Renovierung des Taufsteins verwenden. 125 Euro gingen als Spende an die Singgemeinschaft Unterspiesheim-Oberspiesheim-Gernach. Kassiererin Pauline Büchs nahm diese Spende entgegen. 

 

Zu den News