Den Computer im Rathaus eingeführt

28.05.2015

Mainpost, 28.05.2015

 

KOLITZHEIM
Den Computer im Rathaus eingeführt

Dieter Hetzel 25 Jahre im öffentlichen Dienst

Seit 25 Jahren arbeitet Dieter Hetzel im öffentlichen Dienst. Die meiste Zeit davon in der Gemeindeverwaltung Kolitzheim.

In einer kleinen Feierstunde dankte ihm Bürgermeister Horst Herbert für die geleistete Arbeit und die Treue zur Gemeinde, sowie den Einsatz, das Engagement und die angenehme Zusammenarbeit.

Als sehr erfahrenen, routinierten, fachkundigen und zuverlässigen Mitarbeiter bezeichnete Herbert den Jubilar, der als Quereinsteiger mit 37 Jahren zum Beruf des Verwaltungsfachangestellten kam. Als Mitarbeiter der Kämmerei und zuständig für die Gebührenabrechnungen übe Hetzel in der Gemeinde eine sehr wichtige Funktion aus, so Herbert. Zuständig sei er auch für die EDV-Systembetreuung.

Hetzel wurde am 8. Juli 1954 geboren. Seine Zeit im öffentlichen Dienst begann mit der 15 Monate dauernden Wehrdienstzeit vom 1. Juli 1974 bis 30. September 1975. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten war er ab 16. August 1991 kurze Zeit bei der Stadt Bad Kissingen beschäftigt, ehe er am 1. Dezember 1991 eine Anstellung bei der Gemeinde Kolitzheim fand.

Als Dank für die geleistete Arbeit in all den Jahren überreichte Bürgermeister Herbert dem Jubilar eine Urkunde und einen Wappenteller der Gemeinde.

In Gedichtform gratulierte Personalratsvorsitzender Rainer Ullrich zum Dienstjubiläum und bedankte sich auch im Namen der Kollegen. Dabei betonte er, dass der Dieter ein neues Teil, den Computer, eingeführt habe, von dem nicht alle begeistert waren. Allerdings sei der Jubilar immer bereit gewesen zu helfen, wenn irgendwas nicht funktionierte.

Als die schönsten Jahre in seinem beruflichen Leben bezeichnete Jubilar Dieter Hetzel die Zeit im Kolitzheimer Rathaus. Er lobte das tolle Betriebsklima und bezeichnete seine beiden Chefs, Kämmerer Werner Knoblach und dessen Vorgänger Gerhard Karbacher als außergewöhnlich.

Brigitte Pfister

Zu den News