Den schönsten Faschingswagen stellte die Jugend Unterspiesheim

25.04.2015

Mainpost, 25.04.2015

 

SCHWEINFURT
Den schönsten Faschingswagen stellte die Jugend Unterspiesheim

Die „Jugend Unterspiesheim“ hat beim diesjährigen Faschingszug in Schweinfurt den schönsten Motivwagen gestellt. In den „Polizei“-Wagen seien „viel Liebe und Mühe gesteckt“ worden, würdigte Bürgermeisterin Sorya Lippert die Gewinnergruppe und überreichte Merlin Heusinger als Vertreter den Pokal der Stadt, „gestiftet von Oberbürgermeister Sebastian Remelé“.

Platz zwei belegte der „Nonnen“–Wagen der Üchtelhäuser Männergruppe mit dem Motto „Sister Act“. Den dritten Platz erreichte als beste Fußgruppe die Sängerelf Heidenfeld, die als Geister und Vampire das Faschingsmotto „Häderfald – die Geisterstadt“ mit Leben füllten.

Auch der Alkoholpräventionspreis (APP) der Stadt wurde dreimal vergeben. Platz eins (300 Euro) gingen an den Pferdefreunde Lindenhof e. V. für Sprüchen zur Alkoholprävention an dee Wagenwänden und weil vom Wagen herab nichts Alkoholisches gereicht wurde. Platz zwei (200 Euro) erhielt die Turn- und Tanzgruppe der Schwarzen Elf mit ihrem Motto „Helau! Habt Spaß – und das mit Maß“.

Den dritten Platz (je 100 Euro) teilen sich die Blaskapelle Mönchstockheim (bei Proben der Jugendlichen wird darauf geachtet, dass kein Alkohol getrunken wird“) und der 1. AFC Ball Bearings Schweinfurt, deren sportlich-akrobatische Darbietungen unter Alkoholeinfluss gar nicht möglich wären, wie es heißt.

Stefan Sauer

Zu den News