Deutsche Weinkönigin in Franken

28.02.2007

Mainpost 28.2.2007

 

Deutsche Weinkönigin in Franken

 

ZEILITZHEIM (BERT)

Ein Besuch in den 13 deutschen Weinanbaugebieten gehört traditionell zu den Aufgaben einer Deutschen Weinkönigin. Nach Rheinhessen machte Katja Schweder dem Anbaugebiet Franken ihre Aufwartung. Empfangen wurde sie am Dienstag in Zeilitzheim (Lkr. Schweinfurt), dem Heimatort der Fränkischen Weinkönigin Jennifer Herbert.

Die junge Frau aus der Pfalz wurde von Bürgermeister Horst Herbert in Anwesenheit des Gemeinderates und der Stammheimer Weinprinzessin Christine Endres im Zeilitzheimer Schloss empfangen und trug sich in das Goldene Buch der Gemeinde ein. Hausherr Alexander von Halem führte die Hoheit durch das Schloss und servierte den Gästen einen Imbiss.

Die Weinkönigin zeigte sich begeistert vom herzlichen Empfang. Der Besuch war von den Jungwinzern Frankens organisiert worden, und so führte der Weg auch ins Zeilitzheimer Weingut von Reiner und Ursula Mößlein, dem Haus des Präsidenten der Jungwinzer, Martin Mößlein. In Stammheim stellte Gabi Prowald als 2. Vorsitzende die Gästeführer Weinerlebnis Franken vor. Weitere Stationen waren die Weingüter Geiger & Söhne (Thüngersheim) und Schmachtenberger (Randersacker), beide im Landkreis Würzburg. Der Abend klang im „Weinstein“ am Würzburger Stein aus. Am Mittwoch besucht die Weinkönigin unter anderem die Weingüter Juliusspital, Felshof (Sommerhausen), die Winzer Sommerach, Max Müller in Volkach und die Vinothek in Iphofen.
Zu den News