Die Renovierung des Kirchturms in Gernach beginnt

18.06.2020

Mainpost 18.06.2020

Gernach

Die Renovierung des Kirchturms in Gernach beginnt

Es war ja geplant, die "Außenhaut" der Kirche St. Aegidius in Gernach vollständig zu renovieren. Dann entdeckte man, dass auch das Dach des Kirchenschiffes Schäden aufwies, die ausgebessert werden mussten. Diese zunächst nicht geplanten Renovierungsarbeiten ließen die Baukosten natürlich über das geplante Maß hinaus enorm ansteigen. Etwa zur gleichen Zeit verhängte das Bistum Würzburg einen Baustopp, was zunächst eine Unsicherheit für den weiteren Fortgang der Renovierungsarbeiten bedeutete.

In Verhandlungen mit der Finanzkammer der Diözese wurde schließlich erreicht, dass zumindest der Kirchturm generalsaniert werden kann. Die Renovierung des Langhausdaches ist aufgeschoben. Wer genau hinschaut, kann sehen, dass das Gerüst am Kirchturm in den vergangenen Wochen stets gewachsen ist: die Firma Berchtold hat das schon länger stehende Gerüst erhöht, sodass die Firma Hammer in dieser Woche mit der Entfernung des erneuerungsbedürftigen Schieferdachs beginnen kann, und die neuen Schiefern angebracht werden. Dann wird der Kirchturm außen renoviert.

Im Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft St. Raphael schreibt Pfarrer Thomas Amrehn: "Man traut es sich kaum zu schreiben, aber diese Krise bedeutet für die Kirchenstiftung Gernach den Gang an die Grenze des finanziell Machbaren." Er fährt fort: "Wir können uns nicht dem Vorwurf aussetzen, dass wir in aller Umstrukturierung der Pastoral das Persönliche und Vorörtliche geopfert hätten. Auf der anderen Seite bringen die ausbleibenden Einnahmen durch Kollekten, Spenden (und jetzt auch der diözesanen Zuschüsse) ein erhebliches Ungleichgewicht in die finanzielle Situation…. Wir vertrauen auf die Hilfe Gottes, werden aber auch alles tun, was in unseren Möglichkeiten steht."

Zu den News