DJK kaufte zwei Defibrillatoren

22.03.2016

Mainpost 22.03.2016

UNTERSPIESHEIM

DJK kaufte zwei Defibrillatoren

 

Zwei neue Defibrillatoren sind auf dem DJK Gelände in Unterspiesheim zu finden. Foto: Leo Stöckinger
Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat zusammen mit „Physio-Control“ eine Kampagne „Herzsicherer Sportplatz“ ins Leben gerufen. Ziel der Kampagne ist es die Fußballvereine für das Thema „plötzlicher Herztod“ zu sensibilisieren, Aufklärungsarbeit bei Funktionären, Sportlern und Fans zu leisten und die Sportplätze in Bayern „herzsicher“ zu machen.

Die Wahrscheinlichkeit in Deutschland am „Plötzlichen Herztod“ zu sterben, ist laut der Kampagne zwanzigmal höher, als im Straßenverkehr tödlich zu verunglücken. Er sei damit Deutschlands Todesursache Nummer eins. Rund 100 000-mal im Jahr schlage der plötzliche Herztod zu, er könne jeden treffen, völlig unabhängig von Vorerkrankungen, Alter oder Geschlecht, ob Sportler oder Nicht-Sportler.

Die DJK Unterspiesheim hat, unterstützt durch 30 Spender (Firmen und Privatpersonen), zwei Defibrillatoren im Wert von 3000 Euro angeschafft, die im Sportheim und der Sporthalle installiert sind und so den DJK-Sportpark sicherer machen sollen.

Neben dem Vorhandensein eines Defibrillators, ist der richtige Einsatz und der sichere Umgang mit dem Gerät von entscheidender Bedeutung. Deshalb wird in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz eine speziell auf Vereine zugeschnittene Schulung angeboten. So können vor Ort alle Vereinsmitglieder mit dem Thema „Plötzlicher Herztod“ vertraut gemacht werden und die lebensrettende Notfallversorgung an den Sportstätten verbessert werden.

Für die Trainer und Betreuer des SV-DJK Unterspiesheim, der JFG Kolitzheimer Gau sowie alle Interessierte Mitglieder findet am Dienstag, 5. April, um 19 Uhr in der Sporthalle des SV-DJK Unterspiesheim eine Einweisung statt.

 

 

Zu den News