Erfolgreich mit Posaune und Trompete

03.05.2017

Mainpost 02.05.2017

KOLITZHEIM

Erfolgreich mit Posaune und Trompete

Aus dem Solo-Duo-Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes ging der zwölfjährige Kilian Stawitzki aus Kolitzheim als Bezirks- und Verbandssieger hervor. Beim finalen Landesentscheid erhielt er in der Kategorie Solo-Posaune die höchste Punktzahl in der Altersklasse 2 (Zwölf- bis 13-Jährige) und wurde somit Landessieger.
Auch sein elfjähriger Bruder Simon trat in der Kategorie Solo-Trompete an und siegte in der Altersklasse 1 (bis elf Jahren) ebenfalls auf der Bezirks- und der Verbandsebene. Einen hervorragenden zweiten Platz erspielte sich Simon beim Landesentscheid. Er lag nur einen Punkt hinter dem Landessieger. Die beiden Brüder trugen jeweils drei Werke aus unterschiedlichen Musikepochen vor.
Die beiden jungen Musiker begannen vor fünf Jahren mit dem Instrumentalunterricht und werden von ihrem Vater, Armin Stawitzki, der als Diplom-Musiklehrer an der Musikschule in Volkach tätig ist, unterrichtet. Sie spielen inzwischen beide im Jugendblasorchester Volkach, in verschiedenen Blechbläser-Ensembles und Kilian Stawitzki auch in der Musikkapelle Spiesheim mit. Der Landesentscheid des Solo-Duo-Wettbewerbs des Bayerischen Blasmusikverbandes fand

176 Bläser aus ganz Bayern fanden sich dort ein und spielten in sechs Altersgruppen und unterschiedlichen Instrumentalkategorien um die begehrten Landessieger-Titel.
Dem vorausgegangen waren zwei weitere Entscheide auf unterfränkischer und nordbayerischer Ebene, bei denen sich die teilnehmenden Musiker für die jeweils nächste Runde qualifizieren mussten.

Zu den News