Erneut ein buntes Programm für die Frauen geboten

12.03.2009

Mainpost 12.3.2009
 
GERNACH
Erneut ein buntes Programm für die Frauen geboten
Frauenbund Gernach hat auch in diesem Jahr wieder viel vor
 
(es) Zum Weltgebetstag der Frauen unter dem Motto „Viele sind wir, doch eins in Christus“ gestalteten Mitglieder der Vorstandschaft des Frauenbundes den Gottesdienst. Nach dem Wortgottesdienst waren die Frauen eingeladen zur Jahreshauptversammlung des Frauenbundes.
In ihrem Jahresbericht präsentierte Vorsitzende Gaby Berchtold vielfältige Aktivitäten des Frauenbundes. Der Verkauf der Palmsträußchen, die die Frauen gebunden hatten, brachte einen Erlös von knapp 500 Euro. Er kommt dem Schulprojekt in Uganda zugutekommt, das der Frauenbund schon lange wohlwollend begleitet.
Mit einer Rose empfingen Vertreterinnen der Vorstandschaft Anfang Mai die Fahrradwallfahrer der KAB bei ihrer Rückkehr von Vierzehnheiligen. Der vom Frauenbund gestaltete Gottesdienst am Gernacher Käppele wurde ebenso erwähnt wie die Diözesan-Frauenbund-Wallfahrt, die nach Münsterschwarzach führte. Erntedankfest, die Gestaltung des Senioren-Ehrentages mit der Gemeinde Kolitzheim und der Glühweinverkauf nach der Christmette sind schon feste Bestandteile des Dorflebens. Die Wirbelsäulengymnastik erfreute sich so großer Beliebtheit, dass zwei Kurse an einem Abend im alten Rathaus laufen.
Ein absoluter Höhepunkt im Vereinsjahr war der zusammen mit der Musikkapelle gestaltete Dorfabend. Eine Stadtführung in Schweinfurt, der Besuch des Rosengartens von Bezirksrätin Christine Bender, eine Radtour zum Zeiler Käppele, ein Theaterbesuch in Maßbach und eine Autorenlesung mit Pfarrer Roland Breitenbach waren weitere Ereignisse im bunten Jahresprogramm des Frauenbundes.
Auch im Jahr 2009 bleiben die Gernacher Frauen aktiv: Am 3. April sind wieder alle zum Palmsträußchenbinden eingeladen. Am 17. April besucht der Frauenbund Volkach. Die Wallfahrt zum Gernacher Käppele steht am 11. Mai auf dem Programm. Am 22. Mai ist Silvia Kirchhoff bei „FrauenZeit“ zu Gast, einer Veranstaltung von Frauen nur für Frauen. Die Diözesanwallfahrt nach Fulda, ein Musicalbesuch in Hamburg und der Elisabethentag mit Diözesanpräses Walter Hohmann sind nur einige Programmpunkte für dieses Jahr.
Die Regularien wurden in der Versammlung zügig abgewickelt. Kassenprüferin Linda Nickel bestätigte der Kassiererin Marianne Ott einwandfreie Kassenführung. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2008 verlas 2. Vorsitzende Hedwig Treutlein Scholl. In der Aussprache erhielt der Frauenbund Lob von Elke Dressel, die als Vertreterin der Kirchenverwaltung anwesend war, sowie von Karin Johe-Nickel, der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats.

 

 

Zu den News