Feuerwehrnachwuchs aus Stammheim und Lindach brilliert

03.12.2018

Mainpost 03.12.2018

Lindach

Feuerwehrnachwuchs aus Stammheim und Lindach brilliert

Kreisbrandmeister Daniel Scheller, welcher beim Wissenstest der Jugendfeuerwehren aus Stammheim und Lindach als Prüfer fungierte, beglückwünschte die Jugendlichen zu "guten bis sehr guten Leistungen", welche sie in "Fahrzeugkunde" gezeigt hätten. Sie stellen das Rückgrat der zukünftigen aktiven Mannschaft dar, betonte er.

Die Jugendlichen können bis zum Übertritt in die aktive Wehr vier Abzeichen erreichen, nämlich Bronze, Silber, Gold und die Endstufe 4. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen Fragebogen und einer praktischen Aufgabe.

Scheller dankte dabei auch den Jugendwarten Max Seißinger, Annika Moller und Theresa Scheller (alle Stammheim) sowie Roland Walter (Lindach), welche den Jugendlichen in den Ausbildungsabenden die Inhalte vermittelt hatten. Gefragt war insbesondere nach verschiedenen Fahrzeugtypen mit dazugehöriger feuerwehrtechnischer Ausstattung, Funktionen, Beladung und Kennzeichnung.

Nach dem Wissenstest gab es ein gemeinsames Essen, dessen Kosten von der Gemeinde Kolitzheim übernommen wurden. Die erfolgreichen Jugendlichen aus Stammheim: Jannik Moller (Bronze), Bastian Schwager, Luca Dietrich und Elena Seißinger (alle Gold) sowie Rico Schraut, Nico Seißinger, David Singer, Leonie Bedenk und Dominik Moller (alle Endstufe 4). Aus
Lindach: Samuel Schmitt, Noah Kreisheimer und Toni Wehner (alle Bronze).

 

Zu den News