Hypo-Kulturstiftung würdigt Einsatz der Halems

11.05.2015

Mainpost, 11.05.2015

 

ZEILITZHEIM
Hypo-Kulturstiftung würdigt Einsatz der Halems

Ein mit 20 000 Euro dotierter Hauptpreis für private Denkmalpflege geht an das Schloss in Zeilitzheim

Bereits zum 30. Mal fördert die Hypo-Kulturstiftung das Engagement von Eigentümern in der privaten Denkmalpflege als deren Beitrag zur architektonischen Kulturlandschaft im Freistaat. Als einen der beiden mit jeweils 20 000 Euro bedachten Hauptpreisträger hat die neunköpfige Jury aus rund 50 Objekten aus ganz Bayern in diesem Jahr das Schloss Zeilitzheim von Alexander von Halem ausgewählt.

Das 1677 unter Beratung des bekannten damaligen Baumeisters Antonio Petrini errichtete barocke Schloss sei ein hervorragendes Beispiel dafür, wie auch mit geringen finanziellen Mitteln ein sehr großes Baudenkmal instand gesetzt werden kann, heißt es in der Begründung der Jury.

Mit Behutsamkeit, Ausdauer und Zähigkeit habe sich das Ehepaar Hilmar und Marina von Halem, unterstützt von seinem Sohn Alexander, der Wiederherstellung des Schlosses gewidmet. Das Ergebnis aller Anstrengungen sei vorbildhaft, lobt die Jury.

Mit der Öffnung des Gebäudes für Beherbergung und Besichtigung leiste die Familie darüber hinaus einen bedeutenden Beitrag zum kulturellen Leben in Franken. Mit ihrem ganz außerordentlichen Einsatz für die Wiederherstellung von Schloss Zeilitzheim habe sich die Familie von Halem um Denkmalschutz und Denkmalpflege im Sinne des Denkmalpreises der Hypo-Kulturstiftung in hervorragender Weise verdient gemacht, urteilte die Jury abschließend.

Die beiden Hauptpreise sowie die übrigen fünf vergebenen Preise, die mit einem Preisgeld von jeweils 7000 Euro als Anerkennung verbunden sind, werden am 21. Mai im HVB-Forum in der Münchner Innenstadt von Kultusminister Ludwig Spaenle und Wolfgang Sprißler, dem Vorsitzenden des Kuratoriums der Hypo-Kulturstiftung, übergeben.

Hypo-Kulturstiftung

Die Hypo-Kulturstiftung wurde am 19. September 1983 gegründet. Die Aktivitäten der Stiftung verteilen sich auf fünf Säulen: den jährlich vergebenen Denkmalpreis für vorbildhafte Denkmalpflege in Bayern, den Museumsfonds zur Förderung von Ankäufen der Gegenwartskunst, die Förderung von bildender Kunst der Gegenwart in Form von öffentlich zugänglichen Kunstprojekten, wissenschaftliche Stipendien sowie die Kunsthalle als eines der größten Ausstellungshäuser in Deutschland. www.hypo-kulturstiftung.de novo

Zu den News