Kanal hätte tiefer liegen können

17.02.2007

Mainpost 17.2.2007

 

Kanal hätte tiefer liegen können

 

GERNACH (ES) Diskussion um das neue Baugebiet „Am Seeweg I“

Hart prallten die Meinungen aufeinander bei der Diskussion um die Planung des neuen Baugebiets „Am Seeweg I“ in Gernach. Franz Nickel legte Wert auf die Feststellung, dass das ortsansässige Unternehmen Donnermann und Partner den Bebauungsplan erstellt habe, dass aber die Planungsarbeit – das heißt die konkrete Umsetzung des Bebauungsplans – nicht von Donnermann durchgeführt worden sei.

Unterschiedlich blieben die Standpunkte darüber, ob es sinnvoll gewesen sei, die Straße und damit das Baugebiet so hoch zu legen, wie das jetzt geschehen sei. Bürgermeister Horst Herbert vertrat die Meinung, dass die jetzt realisierte Lösung die langfristig kostengünstigere für die Bauherren sei, weil man kein Hebewerk bräuchte.

Dem stellte Franz Nickel die Auffassung entgegen, dass man den Kanal ohne Schwierigkeiten um etwa einen Meter hätte tiefer legen können, ohne Probleme mit dem nötigen Gefälle zu bekommen; dann hätten die Bauherren auch nicht so viel Geld für die jetzt nötigen Stützmauern investieren müssen.

Zu den News