Kein neues Feuerwehrhaus in Kolitzheim

20.02.2018

Mainpost 21.02.2018

KOLITZHEIM
Kein neues Feuerwehrhaus in Kolitzheim

Seit 25 Jahren ist Michael Pfaff aktiver Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr Kolitzheim.
Im Rahmen der Hauptversammlung wurde er nun für die vielen Jahre der Treue geehrt. Zu Beginn der Versammlung berichtete der Vorsitzende Norbert Pfaff von 19 aktiven und 76 passiven Feuerwehrleuten sowie sechs Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr im Jahr 2017.

Dritter Bürgermeister Alfred Bumm dankte im Namen der Gemeinde für die geleistete Arbeit durch die Wehr. Der Bau eines neuen Feuerwehrhauses im Ort sei bisher nicht in Planung, kam er entsprechenden Fragen zuvor. Der Mietvertrag für das aktuelle Gebäude laufe noch bis 2021.
Im Rückblick gingen Norbert Pfaff und der erste Kommandant Maik Abe auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. So führte der Feuerwehrausflug ins Römerkastell nach Frankfurt, die Wehr nahm am Kreisfeuerwehrtag sowie am Feuerwehrfest in Oberschwarzach teil und stellte beim Volkstrauertag eine Fahnenabordnung. Acht Einsätze zur technischen Hilfeleitung gab es in dieser Zeit, weiter zwei Brandeinsätze und vier sonstige Einsätze. Aufgrund der Schichtarbeit konnte einmal auch nicht ausgerückt werden, so Kommandant Abe. Im Januar dieses Jahres fand ein Erste-Hilfe-Kurs statt, der zukünftig alle zwei Jahre durchgeführt werden soll. Übungen mit Wehren aus anderen Gemeindeteilen

In Planung für dieses Jahr ist die Teilnahme am Feuerwehrfest in Gerolzhofen zum 150-jährigen Bestehen dieser Wehr. Bei den Fendt-Tagen am 22. und 23. August wird auch die Kolitzheimer Feuerwehr wieder gefordert sein. Im laufenden Jahr sind weiterhin monatliche Übungen geplant, so Kommandant Abe. Bei zwei Übungen soll das Hauptmerkmal dem Solarbrand gelten.
Auch über die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichtete Norbert Pfaff. So fanden 2017 zehn Übungen statt, sie besuchten die integrierte Leitstelle in Schweinfurt und übten drei Mal für den Wissenstest. Diesen legten sie mit Erfolg ab.
Im Januar dieses Jahres ist die Christbaumsammelaktion sehr gut verlaufen. Auch in diesem Jahr ist für die Jugendlichen ein Freizeitnachmittag, die Teilnahme am Feuerwehrausflug und ein Wissenstest geplant.

Johanna Günther verlas das Protokoll und Tobias Wirsching berichtete von einer guten Kassenlage. Im Rahmen der Versammlung wurde Anna-Lena Marschner als Mitglied in die aktive Wehr aufgenommen. Kreisbrandinspektor Alexander Bönig befürwortete, dass die Feuerwehr Kolitzheim auch weiterhin Übungen mit Wehren aus anderen Gemeindeteilen abhalten solle.
Abschließend berichtete er über die Anhebung der Altersgrenze bei aktiven Feuerwehrleuten von 63 auf 65 Jahre.
 

 

Zu den News