Kerzensegnung am Dorfplatz

07.02.2015

Mainpost, 07.02.2015

 

GERNACH
Kerzensegnung am Dorfplatz

Feier des Festes Maria Lichtmess in Gernach mit Zug zum Gotteshaus

Das Fest Maria Lichtmess symbolisiert, wie Jesus aus dem Kreis der engeren Familie in die Öffentlichkeit tritt: Simeon bekennt Jesus als den erwarteten Erlöser, wenn er in der Bibel sagt: „Nun entlässt du deinen Diener in Frieden, denn meine Augen haben dein Heil geschaut.“

Pfarrer Thomas Amrehn segnete auf dem Dorfplatz in Gernach die Kerzen, die Gläubige mitgebracht hatten. Er erläuterte, dass das Fest Maria Lichtmess 40 Tage nach dem Weihnachtsfest gefeiert werde. Vierzig sei eine Zahl, die in der Bibel immer wieder als heilige Zahl vorkomme. Die Kerzen, die man zu verschiedenen Gelegenheiten anzünde, seien ein Bekenntnis, dass Jesus das Licht der Welt sei und wir aufgerufen seien, den Glauben zu bekennen. Die Kerzen erinnerten an diesen Auftrag, seien zugleich Zeichen, dass der Weg des Friedens der bessere Weg ist, so Pfarrer Amrehn.

es

Zu den News