Kinderhaus freut sich über Spenden

15.01.2015

Mainpost, 15.01.2015

 

KOLITZHEIM
Kinderhaus freut sich über Spenden

700 Euro sowie zehn Schürzen

Riesig war die Freude bei allen Verantwortlichen des Montessori-Kinderhauses in Kolitzheim, als sie in den vergangenen Wochen Spenden von insgesamt 700 Euro sowie eine Sachspende entgegennehmen konnten.

„Die Spende zeigt uns allen hier, dass es Menschen gibt, die an unserer Arbeit teilhaben und diese schätzen. Das macht uns Mut und spornt uns an, weiterzumachen“, heißt es von Seiten der Mitarbeiter des Kinderhauses und des Vorstandes des Pfarrcaritasvereins, der Träger der Einrichtung ist.

Profiteure der Spenden sind natürlich die Kinder. Für Koch- und Backstunden schneiderte Elke Rückert aus Kolitzheim für die Kinder insgesamt zehn Schürzen. Seit fünf Jahren betreibt die Damenschneidermeisterin in Kolitzheim eine Änderungsschneiderei in der Schweinfurter Straße 14.

Sie hat zum Montessori-Kinderhaus schon lange Jahre einen engen Bezug, ist selbst Mutter von zwei Kindern und begeistert von der individuellen Förderung der Kinder im Montessori-Kinderhaus. Dort werde großen Wert auf Kreativität sowie Ruhe bei der Arbeit mit den Kindern gelegt, was in der heutigen Zeit sehr wichtig sei. Deshalb wollte Elke Rückert die Einrichtung anlässlich des fünfjährigen Bestehens mit einer guten Tat unterstützen. So freuten sich die Kinder über die selbst genähten Schürzen, welche Rückert Kinderpflegerin Jutta Klein übergab.

Damit sich die Kids ihren Wunsch nach einer drei-teiligen Turn- und Kletterwand mit dem dazugehörigen Mattensatz im Gesamtwert von rund 2300 Euro bald erfüllen können, übergab sie noch zusätzlich eine Spende von 100 Euro.

Weiterhin erhielt die Einrichtung je 500 und 100 Euro von Spendern, die nicht namentlich genannt werden möchten. Das Team des Kinderhauses berichtete, dass für weitere Anschaffungen noch Spender gesucht würden. Dieses Geld werde dann ebenso direkt für den Kauf von neuen Spielgeräten für die Kinder verwendet.

Dominik Dorsch

 

Zu den News