Lichterwanderung kam gut an

22.02.2016

Mainpost 22.02.2016

HERLHEIM

Lichterwanderung kam gut an

Auf großen Widerhall, vor allem bei den Kindern, ihren Eltern und Großeltern stieß eine abendliche Lichterwanderung, die der Frauenbund organisiert hatte.

Ausgerüstet mit Taschenlampen und anderen Leuchtmitteln, machten sich die Teilnehmer auf den Weg ums Dorf. Begeistert befolgten die Kleinen dabei die „Befehle“ von Doris Schneider, die sie beispielsweise auf einem Bein über eine Brücke hüpfen ließ oder sie aufforderte, zu zweit Huckepack eine weitere Brücke zu bewältigen.

Ein Höhepunkt war dann der Fund einer Schatzkiste, in der Gutscheine für einen Marshmallow-Spieß versteckt waren. Nach der Wanderung ging es im Hof des ehemaligen Kindergartens aufregend weiter. Am Feuerkorb konnten sich die Jungen und Mädchen am Stock ein Brot rösten.

Erwin Pfister sorgte dabei für die musikalische Unterhaltung.

Zu den News