Merlin Heusinger schafft Meistertitel mit der Traumnote 1,0

03.09.2020

Mainpost 03.09.2020

Unterspiesheim

Merlin Heusinger schafft Meistertitel mit der Traumnote 1,0

 

Der 23-jährige Merlin Heusinger, gelernter Maler und Lackierer aus Unterspiesheim, hat seinen Meistertitel und die Ausbildung zum Betriebsmanager mit Bestnote erreicht.

Kreativität, handwerkliches Geschick und ein außerordentlich breites Spektrum an Fachwissen: das alles bringt Merlin Heusinger aus Unterspiesheim ab sofort im familieneigenen Malerbetrieb ein. Seine besondere Qualifikation bescheinigen jetzt auch sein kürzlich erworbener Meistertitel und die Ausbildung zum Betriebsmanager jeweils mit der Bestnote 1,0.

Der 23-Jährige hatte sich nach seiner Berufsausbildung als Maler und Lackierer und einem Jahr Arbeit als Geselle im elterlichen Betrieb für eine Weiterbildung an der "Schule für Farbe und Gestaltung" in Stuttgart entschieden, welche er nach zwei Jahren heuer im Juli erfolgreich mit dem Erhalt des Meisterbriefes abgeschlossen hat. Diese Bildungsstätte ist ein Kompetenzzentrum für Farbtechnik und Raumgestaltung. Neben einem breitgefächerten Basiswissen hat Merlin Heusinger an der Akademie für Betriebsmanagement spezielle betriebswirtschaftliche Kenntnisse erworben, um nun im elterlichen Betrieb Führungsaufgaben zu übernehmen.

Sohn unterstützt seinen Vater in Führungsaufgaben

Bis dato stand Vater Philipp Heusinger, Maler- und Lackiermeister, allein an der Spitze des Teams, mit Unterstützung seiner Frau Jutta. Sohn Merlin arbeitet seinen Angaben zufolge jedoch schon seit Jahren bei jeder Gelegenheit im Betrieb mit, sammelte somit bereits praktische Berufserfahrung und kennt Mitarbeiter und Abläufe.

Merlin selbst spricht von "seinem Traumjob" und will das Unternehmen mit seinem Wissen und seiner Kreativität bereichern und weiter nach vorne bringen. Seine Begabung zeigt sich besonders in den herausragenden Ergebnissen seiner Abschlussprüfungen: Seine Berufsausbildung schloss Merlin als Innungsbester, den Meistertitel und die Ausbildung zum Betriebsmanager mit einem Schnitt von 1,0 ab.

Mit seiner meisterhaften Handwerksarbeit hat sich Merlin sogar beim landesweiten Wettbewerb gegen rund 200 andere frisch gebackene Meisterinnen und Meister des Maler- und Lackiererhandwerks aus ganz Baden-Württemberg durchgesetzt.

Die 30 besten Arbeiten aus den Abschlussprüfungen wurden zu Beginn dieses Jahres in der Ausstellung "Meister in Form und Farbe" im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz präsentiert. In einem mehrstufigen Verfahren hatte sich Merlin Heusinger für einen der begehrten Ausstellungsplätze qualifiziert. Von einer landesweit zusammengesetzten Jury wurde Merlin Heusingers Raumkonzept unter Berücksichtigung der beiden Kriterien "Gestaltung" und "Ausführung" neben fünf weiteren  prämiert.

Drei spezielle Spachteltechniken

Bei seinem Meisterstück wendete der Preisträger drei spezielle Spachteltechniken an, welche in ihren unterschiedlichen Zusammensetzungen auf Kalk als Bindemittel basieren. "Ich wählte Kalk, weil dieses Material aktuell absolut im Trend ist, wohngesund und unendlich vielfältig einsetzbar ist - von der altbewährten Kalkpresstechnik, bis hin zur modernen Betonoptik ist damit alles möglich", erklärt Heusinger. Um diese von ihm favorisierten Spachteltechniken gut umsetzen zu können, entschied er sich für das Naturkundemuseum in Stuttgart als Thema seines Meisterstandes und gestaltete passend dazu natürliche, mineralische Oberflächen.

Schwerpunkte seiner Weiterbildung waren unter anderem Kompetenzen im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern, effiziente und rechtssichere Baustellenabwicklung und die Gestaltung und der Verkauf innovativer Oberflächen. Nach einer Abschlussprüfung sowie einer Facharbeit hat der Unterspiesheimer jetzt den Titel "Staatlich geprüfter Betriebsmanager Fachrichtung Farbtechnik" inne.

Zusätzlich absolvierte er eine Prüfung zum Gebäudeenergieberater, was die Schule in Stuttgart als freiwilligen Zusatz anbot. Hier musste Heusinger auch einen Beratungsbericht zu einem sanierten Objekt ausarbeiten.

Frischer Wind und neue Ideen

Dass er frischen Wind und neue Ideen in das Unternehmen mit seinen insgesamt zehn Mitarbeitern bringen kann, zeigt sich bereits jetzt im neuen Erscheinungsbild der Verkaufsräume vor Ort in Unterspiesheim. Diese gestaltete die Familie Heusinger, federführend Sohn Merlin mit den neu erworbenen kreativen Techniken und Materialien, vor Kurzem neu. 

Nun schon knapp 40 Jahre gibt es den Familienbetrieb Heusinger. Das Bestehen des Unternehmens ist mit Sohn Merlin gesichert, wie Firmenchef Philipp Heusinger feststellt. Geplant ist, dass er in ferner Zukunft den Betrieb komplett übernehmen wird.

Zu den News