Mit 20 Jahren schon Meisterbrief in der Hand

22.12.2005

Mainpost 22.12.2005

 

Mit 20 Jahren schon Meisterbrief in der Hand

 

Herlheim (BP) Im Alter von 20 Jahren stehen viele junge Männer und Frauen gerade am Beginn von Ausbildung oder Studium oder sind noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Ganz anders Marco Fledering aus Herlheim. Der junge Mann hat im September und Anfang Oktober, damals noch 20-jährig, als einer der Jüngsten die Prüfung zum Kraftfahrzeugtechnikermeister abgelegt.

Zusammen mit jungen Meistern aus ganz Unterfranken wurde ihm kürzlich in einer Feierstunde in Würzburg der Meisterbrief überreicht. Für seine guten Leistungen erhielt er außerdem einen Meisterpreis. Dieser Preis wird 20 Prozent der besten Prüflinge zuerkannt, die außerdem mindestens den Notendurchschnitt "gut" erreicht haben müssen. In Stadt und Landkreis Schweinfurt war der mittlerweile 21-jährige Herlheimer der einzige der einen Meisterpreis erhielt.

Die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker absolvierte Marco Fledering nach dem qualifizierten Hauptschulabschluss bei der Firma Mercedes-Pfister in Gerolzhofen. Aufgrund seiner guten Leistungen beendete er diese Lehre schon nach drei Jahren und damit ein halbes Jahr früher als üblich. Danach war er ein weiteres Jahr als Geselle in dieser Firma tätig.

Nachdem ab Januar 2004 keine Gesellenzeit für den Besuch der Meisterschule mehr nachgewiesen werden musste, entschloss sich der junge Mann zum Besuch der Fahrzeugakademie in Schweinfurt. Ab Oktober 2004 besuchte er ein Jahr lang diese Weiterbildungsstätte. Dabei belegte er neben den notwendigen Schulungen zum Meister auch noch weitere angebotene Fächer und darf sich jetzt auch Betriebswirt des Handwerks nennen.

Zu den News