Mit 75 noch genügend Luft

07.03.2015

Mainpost, 07.03.2015

 

HERLHEIM
Mit 75 noch genügend Luft

Leo Weber hat Geburtstag

Leo Weber aus Herlheim feiert am Sonntag, 8. März, seinen 75. Geburtstag. Er wurde 1940 in Herlheim geboren. Hier besuchte er auch die Volksschule. Anschließend arbeitete er auf dem elterlichen Hof und im Gemüsehandel des Vaters, ehe er in Gerolzhofen und Schweinfurt das Metzgerhandwerk erlernte. Ab 1959 war Leo Weber als Kopfschlächter am Schlachthof in Schweinfurt und als Hausmetzger in mehreren Gaststätten tätig.

Von Oktober 1964 bis März 1966 leistete der Jubilar als Kraftfahrer seinen Wehrdienst in Ebern ab. Auch als Hornist war er im Einsatz, bei der Vergatterung der Wache, bei Flaggenparaden und beim Zapfenstreich. Nach dem Wehrdienst arbeitete Weber zunächst wieder als Schlächter, ehe er ab Juni 1966 als Schleifer und Staplerfahrer bei SKF in Schweinfurt tätig war. Im Jahre 1965 heiratete der Jubilar Elfriede Radler aus Mutzenroth. 1968 erweiterte Weber das Elternhaus, 1978 übernahmen er und seine Ehefrau die elterliche Landwirtschaft und eine Sammelstelle für Gurken.

Im Dorfleben engagierte sich der Jubilar stark. So war er von 1974 bis 1990 stellvertretender Vorsitzender der Soldatenkameradschaft. Weitere 24 Jahre lang, von 1990 bis 2014, leitete er den Verein. Während dieser Zeit organisierte er mehrere Jubiläen sowie nach der von ihm veranlassten Restauration der alten Fahne eine Weihe. Weber leitete 25 Jahre Haussammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Bei der Blasmusik ist der Jubilar seit 60 Jahren als Trompeter aktiv. Er will dies bleiben solange er noch genügend Luft hat, wie er einmal sagte. Auch im Musikverein war er 13 Jahre lang als Vorsitzender verantwortlich. Noch heute unterstützt er den Verein auf jede mögliche Weise. So war er Anfang Februar ältester Sportler beim Sieg der Musiker beim Lebendkickerturnier. Mitglied ist Weber auch in Feuerwehr und Sportverein. Weitere Hobbys des Jubilars sind Angeln und Baumpflegearbeiten.

Zum Geburtstag gratulieren besonders Ehefrau Elfriede, die beiden Söhne Reinhold und Robert und Tochter Sabine sowie deren Ehegatten und Kinder. Foto: Brigitte Pfister

Brigitte Pfister

Zu den News