Posten des Jugendleiters weiter unbesetzt

28.03.2007

Mainpost 28.3.2007

 

Posten des Jugendleiters weiter unbesetzt

 

GERNACH (ES)

Knapp 60 Mitglieder des TSV Gernach waren zur Jahreshauptversammlung gekommen, darunter viele Jugendliche, um den Jahresbericht von Vorsitzenden Dieter Dietz zu hören und sich über die Aktivitäten in den sechs Abteilungen zu informieren.

Eingangs gedachten die Versammelten der beiden verstorbenen Mitglieder Wolfgang Seitz und Helmut Koletschka. Seitz war lange Jahre als Leiter der Abteilung Fußball aktiv, Helmut Koletschka hatte die Jugend betreut.

Dieter Dietz gab einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Er erinnerte etwa an die „Bestnoten vom Verband“, die der TSV für die Organisation und Ausrichtung des Korbball-Kreisturniers bekam.

Die umfassende Renovierung des Vereinsheims nahm viel Zeit und Kraft in Anspruch. Durch die hohen Eigenleistungen konnten die Kosten niedrig gehalten werden. Mit dem Brauhaus Schweinfurt habe man einen neuen Liefervertrag abgeschlossen.

Dem Kassier Bernd Vay-Buchinger konnten die Kassenprüfer Bruno Back und Alfred Glos eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Der Leiter der Korbballabteilung, Michael Dotzel, berichtete von großen Erfolgen der Jugend 18, die sowohl in der Feldrunde des vergangen Jahres als auch in der jetzt beendeten Hallenrunde Meister wurden. Die Frauenmannschaft sowie die Jugend 14 und die Jugend 12 belegten gute Plätze.

Winfried Nickel gab bekannt, dass die Fußballmannschaft der Alten Herren 13 Freundschaftsspiele austrug und für die Abteilung manche gesellige Veranstaltung auf dem Programm stand.

Dieter Dietz informierte über die Jugend-Fördergemeinschaft. Jugendliche und Schüler spielen in verschiedenen Mannschaften der umliegenden Ortschaften mit: die U13 konnte einen ersten Platz beim Turnier in Lindach gewinnen.

Alfred Glos berichtete, dass es zurzeit drei Tischtennis-Mannschaften für Erwachsene und zwei Jugendmannschaften in Gernach gebe. Alle Mannschaften belegen gute Plätze; nur die zweite Mannschaft habe in der Spielklasse, in die sie aufgestiegen ist, schwer zu kämpfen. Bei der Tischtennis-Dorfmeisterschaft errang diesmal André Heck den Titel.

Dieter Dietz informierte über die Aktivitäten der Laufabteilung. Er konnte über eine Fülle von Preisen berichten, die man gewinnen konnte, weil man die zahlenmäßig größte Mannschaft stellte. Auch in diesem Jahr sei die Teilnahme an zahlreichen Läufen geplant.

Laut Ingrid Lukas nehmen zur Zeit acht Kinder am Kinderturnen teil. „Der Pillenknick hat auch uns erreicht“, stellte sie fest. Sie wünscht sich, ihr Amt an eine Nachfolgerin abgeben zu können, denn sie leite das Kinderturnen seit über zehn Jahren. Für die Gymnastikabteilung erstattete Margot Weilhöfer Bericht. Das Training am Montag wechselt jeweils zwischen Bauch-Beine-Po-Gymnastik und Step-Aerobic ab.

Lange Diskussionen gab es um Neuwahl eines Jugendleiters bzw. einer Jugendleiterin. Da niemand für dieses Amt zu finden war, wird es weiter kommissarisch von der Vorstandschaft übernommen. Die Versammlung erteilte der Vorstandschaft allerdings die Vollmacht, einen Jugendleiter einzusetzen, wenn sich jemand findet.

Auch um eine Ehrenordnung gab es Diskussionen, bis man sich darauf einigte, dass sie die Vorstandschaft erstellen sollte. Auf der nächsten Jahreshauptversammlung wird dann weiter darüber diskutiert.

Mit der Einteilung für den Wirtschaftsdienst bis zum März 2008 endete die Versammlung.

Zu den News