Schon zum dritten Mal für einen guten Zweck unterwegs

21.08.2019

Mainpost 21.08.2019

Unterspiesheim

Schon zum dritten Mal für einen guten Zweck unterwegs

Schon zum dritten Mal waren Kinder vom Kindergarten St. Sebastian zusammen mit den Erzieherinnen, Eltern und interessierten Erwachsenen am Vortag des Festes Maria Himmelfahrt unterwegs, um Kräuter für das Fest Maria Himmelfahrt zu sammeln. Die Kräuter wurden im Kindergarten aufgelegt, und fleißige Helferinnen banden daraus Kräuterbüschel, die vor dem Gottesdienst am Hochfest Maria Himmelfahrt den Gottesdientbesuchern angeboten wurden. Die Kräuterbüschel wurden während des Gottesdienstbesuchs gesegnet.

Es ist ein alter Brauch, diese Kräuterbüschel mit nach Hause zu nehmen und an einem besonderen Platz - oft hinter dem Kruzifix in der Wohnung anzubringen. So wird die Liebe Gottes zu seiner Schöpfung sinnenfällig, und die Kräuterbüschel erinnern daran, dass der Mensch durch die Vielzahl von Kräutern Segen für Leib und Seele empfängt. Die Gottesdienstbesucher zeigten sich großzügig, so kamen sage und schreibe 400 Euro zusammen, die gespendet wurden. Dieses Geld kommt der Pfarrei Nkike am Jjassersee zugute. Pfarrer Silverius Mwingira ist dabei, eine Schule aufzubauen. So können die Kinder dort Lesen und Schreiben lernen - Voraussetzung dafür, für sich eine Perpektive für die Zukunft zu entwickeln.

Pfarrer Silverius steht in intensivem Kontakt mit der Pfarrgemeinde St. Sebastian. Immer wieder schickt er Bilder, mit denen er über den Fortschritt seiner Projekte informiert. So das letzte Bild, das Erstklässler der Schule zeigte. Die Unterschrift unter diesem Bild: "Das ist nur ein Drittel der Erstklässler."Pfarrer Silverius war im Jahr 2018 als Urlaubsvertretung für Pfarrer Amrehn in Unterspiesheim und beeindruckte durch seine kraftvollen Projekte in seiner Gemeinde in Afrika, die er verschiedentlich vorstellte.

 

Zu den News