Schwitzen und Gutes tun

19.06.2015

Mainpost, 19.06.2015

GERNACH

Schwitzen und Gutes tun

Schon zum 13. Mal findet in diesem Jahr der Gernacher Dorflauf statt. Der Benefizlauf wird von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Gernach in Zusammenarbeit mit der Musikkapelle des Dorfes veranstaltet. Termin ist heuer der Sonntag, 12. Juli.

Für alle Alters- und Leistungsklassen wird beim Dorflauf die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung geboten. Dabei kann man zusätzlich noch etwas Gutes tun: Die Veranstalter erheben von den Teilnehmern keine Startgebühr, sondern bitten statt dessen um eine Barspende. Der Erlös des Benefizlaufes kommt in diesem Jahr dem Blindeninstitut Würzburg mit seiner Berufsschulstufe zugute sowie der Offenen Behindertenarbeit der Diakonie Schweinfurt.

Die Berufsschule des Blindeninstitus schließt an die Hauptschulstufe an. Ziel der Berufsschulstufe ist es, je nach individueller persönliche Eignung und Neigung, eine geeignete berufliche Tätigkeit zu finden. Voraussetzung für diese individuellen Findungsprozess ist es, Selbstbestimmung und Selbstständigkeit der jungen Menschen zu stärken und sie zu befähigen, selbst auszuwählen, zu entscheiden und eigenverantwortlich zu handeln.“

Die Offenen Behindertenarbeit in Schweinfurt arbeitetet für die „gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe aller in allen Lebensbereichen – von Anfang an. Das versteht man bei der OBA unter Inklusion. Bei den Angeboten der OBA gilt daher Selbstbestimmung. Mit der offenen Behindertenarbeit kann man die Welt entdecken und Freunde kennenlernen, Neues erleben und zusammen die Freizeit gestalten.

Zum Programmablauf: Ab 8.30 Uhr werden die Startnummern der Teilnehmer ausgegeben, um 9.30 Uhr geht nichts mehr bei den Anmeldungen, denn dann werden die Startvorbereitungen getroffen. Um 9.45 Uhr starten die Bambinis. Die Laufstrecke der Kleinsten (bis sechs Jahre) geht über 400 Meter.

Kinder bis zum Alter von 10 Jahren können beim Kinderlauf starten, der um 10 Uhr startet und über die Distanz von einem Kilometer führt.

Zehn Minuten später, um 10.10 Uhr fällt der Startschuss zum Jedermann-Lauf. Bei diesem kann jeder seine läuferischen Fähigkeiten über eine Strecke von vier Kilometern testen. Die Walker starten um 10.12 Uhr. vor ihnen liegen sechs Kilometer Strecke. Höhepunkt ist der Hauptlauf. Er stellt mit zehn Kilometern Länge die Läufer vor eine größere Herausforderung. Der Start des Hauptlaufs findet um 11 Uhr statt.

Alle Läufe starten am Dorfplatz. Die Strecke führen jeweils durch die Gernacher Ortsstraßen. Wichtig ist, so KAB-Vorsitzender Thomas Treutlein, nicht die Teilnehmerzahl, sondern die Bewegung in Gemeinschaft. Sie erhalte gesund. Und der Lauf erfülle einen guten Zweck. Die Siegerehrung findet um 13. 15 Uhr am Dorfplatz statt.

Die Veranstalter hoffen, dass möglichst viele Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder an den Läufen teilnehmen, nicht weil es um einen Teilnehmerrekord gehe, sondern weil sie auf die Großzügigkeit bei der freiwilligen Spende beim Start hoffen. Je höher das Spendenaufkommen, desto mehr könne den Spendenempfängern übergeben werden.

Die Veranstalter bitten, sich zu diesem Lauf möglichst im Internet anzumelden unter www.kab-gernach.de/sport. Anmeldeschluss ist am Samstag, 11. Juli, um 16 Uhr. Meldungen nimmt auch Thomas Treutlein entgegen, Tel. (0 97 23) 71 06, oder per Mail: thomas.treutlein(at) web.de. Telefonische Anmeldung ist bis Freitag, 10. Juli, auch telefonisch möglich bei Alois Walter Tel. (0 97 23) 51 83 und Dieter Dietz, Tel. (0 97 23) 10 89.

Zu den News