Weinbergswanderung im „Versteckten Paradies“

04.05.2015

Mainpost, 04.05.2015

 

LINDACH
Weinbergswanderung im „Versteckten Paradies“

 

Trotz des durchwachsenen Wetters lockte die Apfelblüte Scharen von Wanderern ins „Versteckte Paradies“, wie sich Lindach werbewirksam bezeichnet. Unbekannt ist dieses Paradies also zumindest nicht, wie man an den vielen Besuchern erkennen konnte. Sie genossen In den Fluren des Kreuzpfadortes neben kulinarischen Angeboten am Wanderweg die abwechslungsreiche, vielfältig strukturierte Landschaft, die schöne Ausblicke ins Maintal und auf die umliegenden Mittelgebirge bietet. Besonders viele Familien mit Kindern waren unterwegs. Das Dorf Lindach selbst zeigte sich mit dem neu gestalteten Dorfangerplatz von seiner besten Seite. Auch dort saßen die Gäste und ließen es sich bei einem Schoppen und einer Brotzeit gutgehen. Weinprinzessin Franziska Seger kümmerte sich zusammen mit Kolleginnen aus den Nachbardörfern um die Gäste und beantwortete Fragen rund um den Lindacher Wein und zum Dorf selbst fachkundig, schlagfertig und charmant.

Kurt Albert

Zu den News