Zutaten dürfen gemischt werden

30.06.2009

Mainpost 30.06.2009

 

HERLHEIM

 

„Cross-Over-Küche“ – Kochkurs beim Frauenbund Herlheim

 

Eingeladen vom Frauenbund Herlheim, erlebten 20 Frauen im Sportheim einen interessanten und lehrreichen Abend bei einem Kochkurs mit dem Thema „Cross-Over-Küche“.

Doris Schneider stellte die Rezepte vor, die sie in einem Rezeptheft zusammengestellt hatte. Dieses Heft hatte Schneiders Arbeitgeber, die ÜZ Lülsfeld, gesponsert. Interessante Kompositionen und außergewöhnliche Zutaten, genießbare oder auch nur für die Dekoration, lernten die Frauen kennen. Wertvolle Tipps für die Arbeit in der Küche erhielten sie ebenfalls.

Schneider hatte ein Menü – Suppe, Vorspeise, Hauptgericht und Dessert – mit jeweils mehreren Gerichten zusammengestellt. So gab es kalte Gurkensuppe mit Radieschen und eine Kopfsalatsuppe mit Zitronengras-Crevetten. Unter den Vorspeisen waren ein Tomatensalat im Nori-Blatt (Seetang) und ein Blüten-Salat mit Veilchen- und Borretschblüten. Puten-Saltim-Bocca, Ingwer-Hähnchen, Steinpilz, Risotto, Gemüse-Pasta und Gnocci-Gratin waren Hauptgerichte. An Desserts gab es beispielsweise knusprige Schokofrüchte oder Kirschstrudel mit Pralinensoße.

Man brauche sich nicht streng an die Vorgaben halten, es kann auch variiert und Zutaten können ausgetauscht werden, schlug Schneider vor. So sei es zum Beispiel sinnvoll, Obst und Gemüse der Saison zu verwenden. Zudem lernten die Frauen, mit einfachen Mitteln preiswerte und schöne Dekorationen herzustellen. Nach der Besprechung bereiteten die Frauen die Speisen zu.

Zum Schluss wurde alles an einem Buffet aufgebaut und mit viel Genuss verzehrt.

 

Zu den News